Im Stadion zur Schule

Kopernikusschule besucht BVB Lernzentrum in Dortmund

Lippstadt. Die Kopernikusschule Lippstadt besuchte in Kooperation mit der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Lippstadt das BVB Lernzentrum im Signal Iduna Park in Dortmund. Das BVB-Lernzentrum ist eine Initiative vom Fan-Projekt Dortmund e.V. und stellt einige Jugendbildungsangebote zur Verfügung. Dabei nutzt es die besondere Faszination des außerschulischen "Lernortes Stadion". Thema für die Schüler war diesmal "Interkulturelles Lernen".

 

"Interkulturelles Lernen ist zurzeit in aller Munde. Aber was bedeutet überhaupt Kultur und wie können verschiedene Kulturen voneinander lernen? Diese Fragen wollten wir mit den Schülern beim Ausflug nach Dortmund diskutieren", erklärt Sascha Thiele, Mitarbeiter bei der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Lippstadt. Dabei wurde zunächst auf ihre eigene Familienbiografie Bezug genommen. Im weiteren Verlauf wurde dann ihr unmittelbares Lebensumfeld unter die Lupe genommen sowie die Geschichte von Migration und Integration veranschaulicht. Durch die enge Kooperation mit Borussia Dortmund eröffnete sich für die Jugendlichen zusätzlich die Möglichkeit, Orte des Stadions kennenzulernen, die dem normalen Stadionbesucher in der Regel verschlossen bleiben. Dazu zählten neben den Spielerkabinen auch die Trainerbänke sowie die hauseigenen Zellen für Fans, die sich nicht im Sinne von Sportlichkeit im Stadion verhalten. Krönender Abschluss war der Besuch im BORUSSEUM, dem Borussia-Dortmund-Museum.

 

 "Jugendliche, welche nicht immer von traditionellen Angeboten erreicht werden, sollen hier durch die besondere Stadionatmosphäre die Möglichkeit erhalten, an politischen und sozialen Bildungsangeboten teilzunehmen", so Thiele. Sogar für Jugendliche, die sich selbst nicht zu den BVB- oder Fußballfans zählen, wirkt der Ort besonders attraktiv und steigert die Lernmotivation für die angebotenen Inhalte.

   Diese Seite drucken Drucken