Ein sprechendes Känguru im Stadttheater

Eine herrliche Komödie mit Tiefgang

Lippstadt. Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Dieses ist überzeugter Kommunist, steht total auf Nirvana und futtert unentwegt Schnapspralinen. Marc-Uwe ist ein Kleinkünstler, der nicht Kleinkünstler genannt werden möchte. Im Prinzip eine klassische Wohngemeinschaft. "Die Känguru-Chroniken" berichten von den Abenteuern dieses Duos - dabei bekommen wir endlich Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit: Ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? Warum heißt es recht haben und nicht link haben? Ist rechts vor links die Veräußerung reaktionärkonservativer Unterdrückungsmuster? Und schließlich geht es um die Frage aller Fragen: Wer ist besser - Bud Spencer oder Terence Hill? So nimmt uns das ungewöhnliche Duo mit in seinen Alltag - mal bissig, mal verschroben, dann wieder liebevoll ironisch und stets völlig absurd.

 

Marc-Uwe Klings Radio-Kolumne "Neues vom Känguru" ist in der Kategorie "Beste Comedy" mit dem Deutschen Radiopreis 2010 ausgezeichnet worden.

 

Pressekritiken:

"Robert Zimmermann ist die beste aller denkbaren Besetzungen für das Känguru, mit Puschel-Ohren und Beutel vorm Bauch spielt er das politisch engagierte Tier als liebenswertes Naturereignis." (Mopo)

"Das Beste am Abend ist die Zusammenarbeit des fünfköpfigen Teams mit Stephan Möller-Titel (?) dem Musiker Florian Miro und Katrin Gerken und Johannes Merz, die wandlungsfähig in 13 weitere Rollen springen." (Mopo)

"Nach der Premiere (?) wurden Regisseur Hans Schernthaner, auch für die Bühnenfassung verantwortlich, und sein Team vom Publikum minutenlang (?) gefeiert." (Hamburger Abendblatt)

 

Zu dieser Veranstaltung gibt es um 18.15 Uhr im Zuschauerraum eine Stückeinführung mit Linda Keil.

 

Altonaer Theater Hamburg

 

Dauer: ca. 2 Stunden 35 Minuten inkl. Pause

 

Termin: Sonntag, 19. November 2017, 19 Uhr

 

Ort: Stadttheater Lippstadt

 

Preise: ¤  22,- / 20,- / 18,- / ermäßigt: ¤ 11,- / 10,- / 9,-

 

Veranstalter: KWL Kultur und Werbung Lippstadt GmbH

 

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de; Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr

   Diese Seite drucken Drucken