Klimaschule, Energiesparschule, Förderprojekt, PtJ, BMU

Klimaschule Lippstadt

Die Stadt Lippstadt hat bereits seit 1998 Energiesparprojekte in Kindergärten und Schulen initiiert und auch in Eigenregie begleitet.

Um die Bedeutung des Klimaschutzes im Bildungsbereich zu unterstützen, wird das bewährte Projekt zunächst bis 2018 fortgesetzt. Ziel ist es weiterhin, das Thema Klimaschutz in den städtischen Schulen fest zu verankern. Kerngedanke ist ein Pflichtenheft mit den wichtigsten Maßnahmen zur Umsetzung verhaltensbedingter Energiesparmaßnahmen, das von den teilnehmenden Schulen während der Arbeitsphase zu erfüllen ist. Die Behandlung der beschriebenen Themenfelder führte in der Vergangenheit dazu, dass die Schüler/innen durch Sensibilisierung und ihr geschultes Verhalten Einsparungen in den Bereichen Wärme, Wasser und Strom erzielen konnten. Das Projekt „Klimaschule Lippstadt" wird von den Schulen als positiver Beitrag zum Klimaschutz bewertet und durch aktive Teilnahme unterstützt.

Die Einrichtungen können sich jedes Schuljahr erneut für die Teilnahme entscheiden. Die dadurch entstehende Flexibilität erhöht die Akzeptanz des Projektes. So können Einrichtungen auch einfach mal ein Jahr aussetzen, wenn besondere Bedingungen dieses erfordern. Die Schulen verpflichten sich im Jahr der Teilnahme zur Durchführung von festgelegten Pflicht- und Wahlaufgaben. Um nach Ablauf des Jahres die Aktivitäten bewerten zu können, müssen die durchgeführten Aktivitäten plausibel nachgewiesen werden. Die Energiesparaktivitäten der Schulen werden je nach erreichter Punktzahl wie bei sportlichen Wettbewerben mit Bronze, Silber oder Gold bewertet und sind mit einer gestaffelten finanziellen Anerkennung verbunden.

Das Projektteam der Verwaltung koordiniert und begleitet das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Energiebüro e&u aus Bielefeld.

Aktiv nehmen folgende Schulen teil:

 

Grundschulen:

  • Friedrichschule
  • Friedrichschule, Standort Am Weinberg
  • Otto-Lilienthal-Schule
  • Grundschule an der Pappelallee
  • Hans-Christian-Andersen-Schule
  • Martinschule
  • Grundschule Lipperode
  • Grundschule Benninghausen
  • Grundschule Hörste
  • Grundschule Im Kleefeld

 

 Weiterführende Schulen:

  • Drost-Rose-Realschule
  • Edith-Stein-Realschule
  • Gesamtschule Lippstadt

 

 Förderschule:

  • Hedwigschule
  • Förderschule im Grünen Winkel

 

Links und weitere Informationen zu dieser Seite:
SPARKI_Klimaschutz und Energiesparen mit Spaß

Das Bewusstmachen der Zusammenhänge zwischen Energieeffizienz und Klimaschutz sollte so früh wie möglich erfolgen. So animiert das Kindermagazin "SPARKI-Klimaschutz und Energiesparen mit Spaß" Kinder ab 8 Jahren, sich mit der genannten Thematik auseinanderzusetzen. Durch die Beiträge werden die Kinder altersmäßig und verständlich über Energieverbrauch, Erneuerbare Energien und Umweltschutz informiert und angeregt über regionale, deutschlandweite und weltweite Zusammenhänge und Probleme nachzudenken. So erschließen sich die Kinder den doch sehr komplexen Themenbereich Klimaschutz/Energie mehr und mehr und beginnen zu verstehen.

Downloads zu dieser Seite:
Pressebericht zur Preisverleihung 2015      [pdf, 253,24 Kilobyte]
Presseschau 2014      [pdf, 1.111,2 Kilobyte]