Windeln

Einwegwindeln und Stoffwindeln belasten die Umwelt vielfältig. Bei Einwegwindeln wird die Umwelt insbesondere durch den Herstellungsprozess und die anfallende Abfallmenge belastet. Bei den Stoffwindeln ergibt sich die Umweltbelastung aus der Windelwäsche. Hierbei hat die richtige Auswahl und Dosierung des Waschmittels, der Verzicht auf Weichspüler, der Einsatz von wasser- und stromsparenden Waschmaschinen und das Trocknen auf der Leine eine besondere Bedeutung. Immer mehr Eltern kehren zur Verwendung dieser Baumwollwindeln zurück und tragen damit zur Müllvermeidung bei. Um den hohen Wasser- und Energieverbrauch zu reduzieren, ist die Nutzung eines Windeldienstes zu empfehlen.

   Diese Seite drucken Drucken