Bauschutt- und Bodenaushub

Bauschutt und Bodenaushub müssen in gesonderten Anlagen verwertet bzw. auf Deponien abgelagert werden. Bodenaushub besteht u. a. aus Lehm, Oberboden und Ton. Bauschutt besteht aus mineralischen Bestandteilen wie Beton, Ziegelmauerwerk, Fliesen und Kalksandstein. Bodenaushub und Bauschutt können an der Boden- und Bauschuttdeponie der ESG in Geseke, Kahrweg, angeliefert werden.

Boden- und Bauschuttdeponie, Geseke

Öffnungszeiten: montags – freitags 7.30 – 16.00 Uhr, samstags nach Vereinbarung.

Bodenaushub kann auch an der Bodendeponie in Anröchte, Eichholzweg 1, angeliefert werden.

Bodendeponie, Anröchte

Öffnungszeiten: montags – freitags 7.30 – 16.00 Uhr samstags 8.00 – 12.00 Uhr

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die ESG, Tel.: 02921 / 353-111.

   Diese Seite drucken Drucken