Ruhebänke als Rettungsinseln

Seit  2003 registriert der Fachdienst Grünflächen der Stadt Lippstadt , initiiert durch den Seniorenbeirat der Stadt Lippstadt, alle städt. Ruhebänke in den Ortsteilen des Stadtgebietes.

 

Jede Bank, ob z.B. in den Feldfluren, an den Straßen oder auf den Friedhöfen, ist mit einer Plakette versehen auf der eine Nummer steht.

 

Jede Nummer, bestehend aus dem Ortsteilkürzel und einer fortlaufenden Nummer, ist in einer Datenbank gelistet und mit den entsprechenden Standortkoordinaten versehen. 

 

Sollten Sie Hilfe benötigen und sich in der Nähe einer Bank befinden, schauen Sie nach der Nummer und geben sie diese bei Ihrem Hilferuf an. Die Kreisleitstelle und die Polizei der Stadt Lippstadt, sowie die Polizei des Kreises Soest verfügen über die Bankdatenbank und können so Ihren Standort über die entsprechenden Koordinaten schnell feststellen.