Bauzustandbesichtigung

Rohbauabnahme:

Der Rohbau gilt als fertiggestellt, wenn alle statisch notwendigen Bauteile (tragende Bauteile), Schornsteine, Brandwände und Dachkonstruktion ausgeführt sind. Zur Besichtigung des Rohbaues sind die wesentlichen Bauteile, soweit möglich, derart offen zu halten, dass eine Überprüfung der Maße und Ausführungsart möglich ist.

Schlussabnahme:

Nach Fertigstellung aller für die Errichtung des Bauwerks erforderlichen Bauarbeiten erfolgt die Schlussabnahme eines Bauwerks und die daraus resultierende Nutzungsgenehmigung. (z.B. Wohnnutzung,Gewerbenutzung)
Die abschließende Fertigstellung umfasst die Fertigstellung der Gebäude, der Zugänge, der Stellplätze und der Wasserversorgungs- und Abwasseranlagen. Bauliche Anlagen dürfen erst benutzt werden, wenn sie ordnungsgemäß fertiggestellt und sicher
benutzbar sind, frühestens jedoch eine Woche nach dem in der Anzeige über die abschließende Fertigstellung genannten Zeitpunkt.

   Diese Seite drucken Drucken