Besondere Ausflugsziele im Umland

Soest

Dass die heutige Kreisstadt Soest im Mittelalter auch über die Stadtgrenzen hinaus erheblichen Einfluss besaß, davon zeugen noch heute eine Reihe imposanter Bauwerke. Die lebendige Fußgängerzone trennt den St. Patrokli-Dom von der ältesten Kirche Westfalens, der Petrikirche. Der besondere Mega-Event aber ist die Soester Allerheiligenkirmes, die sich selbst als größte Innenstadtkirmes Europas feiert. Nähere Information erteilt die Tourist Information, Tel. 02921/66 35 00-50. www.soest.de

Paderborn

Paderborn ist eine junge, dynamische Stadt mit einer über 1200-jährigen Geschichte und einer Vielfalt, die für sich spricht. Direkt im Stadtzentrum - nur wenige Schritte von der attraktiven Fußgängerzone entfernt - inmitten einer Grünfläche entspringen über 200 Quellen. Das 1996 eröffnete „Heinz Nixdorf MuseumsForum" gilt als größtes Computermuseum der Welt und natürlich ist auch der berühmte Paderborner Dom mit seinem Drei-Hasen-Fenster einen Besuch wert. Detaillierte Informationen weiß die Tourist Information Paderborn, Tel. 05251/88 29 80. www.paderborn.de

Möhnesee

Wasser, Wald und Weite: Der im Süden des Landkreises Soest, ca. 39 Kilometer entfernt, gelegene Möhnesee ist mit seinen 40 Kilometern Ufer der größte See des Sauerlandes. Auf dem rund zehn Quadratkilometer großen Gewässer fühlen sich Wassersportler aller Art rundum wohl. Besonders beliebt ist allerdings die Schifffahrt. Für Touristen ganz besonders spannend ist es, wenn sie während der Fahrt Europas größten Katamaran auf einer Talsperre mit Shuttle beim Andock-Manöver beobachten können. Weitere Infos zum Möhnesee finden Sie unter www.moehnesee.de

Bad Westernkotten

Gesunde Salzluft schnuppern kann man an der See oder in der Nachbarschaft: Im Kurpark von Bad Westernkotten, dem Sole- und Moorheilbad südlich von Lippstadt, produzieren zwei große Gradierwerke, die zusammen eine Gradierfläche von 3.600 m² haben und zu den größten technischen Denkmälern ihrer Art in Nordrhein-Westfalen gehören, täglich gesunde Aerosole. Die Luft wird im Umfeld der Gradierwerke mit Salzkristallen angereichert und lädt zum tiefen Durchatmen ein. Salzhaltige Luft fördert das Wohlbefinden und lindert Atembeschwerden. Der positive Effekt wird übrigens durch Bewegung wie Spaziergänge, Nordic-Walking und Qi-Gong noch verstärkt. www.badwesternkotten.de

Sauerland

Burgen, Schlösser, Klöster, Höhlen und Bergwerke, Museen und Baudenkmäler, Brauereien und Brennereien, Freizeitparks, Aussichtstürme und ganz viel Natur: Das Sauerland bietet seinen Gästen eine Vielzahl an kulturhistorischen, technischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten. Weit über die Grenzen des Sauerlandes hinaus bekannt ist Winterberg mit seinen Skisprungschanzen. Diese drei Schanzen machen im Winter wie im Sommer die Region Willingen, Meinerzhagen und Winterberg zu einem internationalen Treffpunkt der Skisprung-Elite. Fahren Sie einfach mal drauflos und erkunden Sie das Sauerland nach Ihren ganz persönlichen Vorlieben! Informationen finden Sie unter www.sauerland.com.

Das gastliche Dorf

An der Lippstädter Straße 88 in Delbrück wurde mit viel Mühe und genauso viel Liebe „Das gastliche Dorf" aufgebaut. Dabei handelt es sich um eine vielseitige Gastronomie in historischer Atmosphäre, denn das Dorf besteht aus einem Ensemble verschiedener Bauernhöfe aus dem 16. und 18. Jahrhundert. Diese original restaurierten Bauernhöfe und der idyllische Dorfteich laden zum gemütlichen Essen und Feiern ein.
www.das-gastliche-dorf.de

Swin Golf

Swin ist eine von alten bäuerlichen Spielen abgeleitete Erfindung aus Frankreich. Seit 1982 ist der Sport, der auch auf rustikalem Terrain ausgeübt werden kann, wieder populär. An der Wiebelerstraße in Delbrück-Westenholz können Sie diesem Freizeitsport frönen. Die Anlage ist von April bis Oktober täglich und von November bis März von donnerstags bis sonntags geöffnet. Auf der Anlage Meiwes kann die Ausrüstung auch gemietet werden. Die Anlage ist telefonisch zu erreichen unter Tel. 02944/974 432 und im Internet unter www.swin-golf-meiwes.de zu finden.

Rheda-Wiedenbrück

Gehen Sie auf Entdeckungsreise in Rheda-Wiedenbrück. Zwei Stadtkerne entfalten ihren ganz eigenen Charme. Prunkvoll verzierte Giebel und reich beschnitzte Fassaden erinnern an die mehr als 1000-jährige Geschichte Wiedenbrücks. Und in Rheda lockt zudem noch das romantische Wasserschloss. Spazieren geht man auf dem Landesgartenschaugelände von 1988 und insbesondere im Advent ist es der Wiedenbrücker Christkindlmarkt, der Besucher anzieht. www.rheda-wiedenbrueck.de/

Stromberg

Das rund 20 Minuten von Lippstadt im Kreis Warendorf gelegene Örtchen Stromberg hat kulturinteressierten Besuchern zwei Attraktionen zu bieten. Zum einen das etwas abseits an der Landrat-Predeick-Allee gelegene Kulturgut Haus Nottbeck, das sich als Westfälisches Museum für Literatur auszeichnet und nicht nur ständige Ausstellungen bietet, sondern auch unterschiedliche Lesungen, Musikveranstaltungen und Mitmach-Angebote für Kinder bereit hält (www.kulturgut-nottbeck.de, Tel. 02529/945 590). Zum zweiten ist es die Freilichtbühne Stromberg, die seit mehr als 80 Jahren von Mai bis Anfang September zum Besuch unter freiem Himmel einlädt (nähere Informationen unter www.burgbuehne.de, Tel. 02529/948 484.)

Warendorf

Haben Sie Appetit auf Pferdeäpfel? Dann sind Sie in Warendorf genau richtig. Denn nur hier gibt es diese wunderbaren Trüffelpralinen mit dem zugegebenermaßen irreführenden Namen und der täuschend echten Optik. Warendorf ist ein münsterländisches Kleinod, das vor allem bei Pferdenarren weltweit bekannt ist. Denn fast alle Hochleistungs-Pferdesportler haben hier beim Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DORK) trainiert. Hier findet auch alljährlich das Bundeschampionat für Nachwuchspferde statt. Aber auch die Sportschule der Bundeswehr hat schon erfolgreiche Athleten hervor gebracht. Die historische Altstadt und vor allem der Warendorfer Fettmarkt, ein viertägiges buntes Stadtfest im Oktober, sind echte Publikumsmagneten. Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.warendorf.de.