Graf Bernhard

Der Stadtgründer

Graf Bernhard II. zur Lippe wurde als Sohn des lippischen Edelherrn Hermann I. um das Jahr 1140 geboren. Als zweiter Sohn war er für die geistliche Laufbahn vorgesehen, trat aber nach dem Tode seines Bruders Hermann wieder in den weltlichen Stand, um 1167 nach dem Tode seines Vaters die Nachfolge anzutreten. Mit seiner Frau Heilwig hatte er 12 Kinder. Im Jahre 1185 gründete er die 'Stadt tor Lippe', das heutige Lippstadt. Bernhard II., Edelherr zur Lippe, Abt von Dünamünde und Bischof von Selonien verstarb 1224 im Alter von 84 Jahren.

Die Symbolfigur

Höchst lebendig ist seit einigen Jahren bei verschiedenen Veranstaltungen als gern gesehener Gast auch der Graf Bernhard als Symbolfigur dabei. Seine Premiere hatte der Graf zum Hansetag 1999 im niederländischen Oldenzaal.
Neben verschiedenen anderen Akteuren prägte besonders Darsteller Hartmut Brand die Symbolfigur.
Von Mai 2007 bis 2011 hat dieses Amt Heinz Vollmer inne.

Im Februar 2011 hat dieses Amt nun Bernhard Bartscher übernommen und wirbt für Lippstadt bei Hansetagen und anderen Veranstaltungen.