Rat & Hilfe

 

Sehr schnell kann es passieren, dass man in eine Situation gerät, in der man alleine nicht mehr klar kommt. Oder man benötigt für eine Entscheidung einen wichtigen Rat. Bei bestimmten Problemen entsteht vielleicht das Bedürfnis, mit jemanden zu sprechen, der nicht zur Familie oder zum Freundeskreis gehört.

Im Folgenden haben wir von der Flippstadt-Seite einige Adressen und Informationen zusammengestellt, die für euch hilfreich sein können:

 

Probleme in der Familie oder in der Schule

Am liebsten würde ich weglaufen, weil es zu Hause nicht zum Aushalten ist...

  • weil alle immer nur auf mir herumhacken und motzen;
  • weil meine Eltern sich ständig streiten;
  • weil es in der Schule schlecht läuft;
  • weil meine Eltern sich getrennt haben und ich stehe genau dazwischen;
  • weil meine Eltern neue Partner haben;
  • weil ich nach der Scheidung lieber bei dem anderen Elternteil leben möchte, mich nicht traue, dies zu sagen...
  • jetzt weißt du aber nicht weiter, 
  • du bräuchtest Hilfe für ein gemeinsames Gespräch mit den Eltern,
  • du möchtest geschützt werden, weil du Angst hast,
  • du brauchst einen Ort, wo du erst einmal unterkommen kannst.

 

Oder du hast Ärger mit den Leuten aus deiner Gegend oder Mitschülern und da wird nicht nur mit Worten gestritten. Was kannst du tun?
Du fragst dich, ob du jemanden anzeigen solltest?
Du musst als Zeuge bei der Polizei aussagen und weißt nicht, was auf dich zukommt.

Bei solchen Problemen kannst du dich an die MitarbeiterInnen bei der Stadt Lippstadt wenden. Ein ganzer Fachdienst (der heißt "Soziale Dienste") mit netten BeraterInnen ist hierfür zuständig und steht auch für dich zur Verfügung. Dieses Angebot kostet absolut nix und deine Eltern brauchen von dem Gespräch auch nichts zu erfahren.


Unter folgenden Telefonnummern wird dir weitergeholfen:

Stadt Lippstadt
"Fachdienst Jugend und Familie"
Frau Rolf 980-750
Herr Brunnert 980-751
Frau Polle 980-727
Geiststr. 20
59555 Lippstadt

In Notfällen ist sogar nachts jemand erreichbar. Wende dich in so einem Fall erst an die Polizei oder Feuerwehr. Von dort aus werden die Berater verständigt. Eine weitere Stelle, an die man sich bei Problemen in der Familie wenden kann, findet man hier in Lippstadt in der Steinstraße (bei der Hella um die Ecke). Dort befindet sich die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Bei Problemen rund um die Schule kann auch die Schulpsychologische Beratungsstelle weiterhelfen. Die befindet sich allerdings in Soest, bietet in Lippstadt aber Sprechstunden an.

In beiden Beratungsstellen ist die Beratung kostenlos. Am besten ist es, sich einen Termin geben zu lassen.

 

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Caritasverband
Steinstr. 9
59555 Lippstadt
Frau Bunse-Stempel und Team
Tel. 02941/ 5038


Oftmals ist es auch so, dass man sich Sorgen um einen Freund oder Mitschüler macht, aber nicht so recht weiß, wie man ihm helfen soll. Auch hier kann ein Rat sehr hilfreich sein, ohne Namen nennen zu müssen.

  • wenn ihr in der Schule von allen gemieden/unterdrückt werdet;
  • wenn in der Familie ständig Streit ist und keiner eine Lösung weiß;
  • wenn ihr bei euch Anzeichen von Esstörungen feststellt;
  • wenn ihr euch dauerhaft traurig fühlt, gar nicht mehr aus dem Haus gehen wollt;
  • wenn ihr euch von Verwandten oder anderen Personen sexuell belästigt fühlt.

 

... dann lohnt es sich, das mal in Ruhe mit jemanden zu besprechen.
Oder bist du bereits abgehauen, weil du Stress zu Hause hattest?

 

 

Schulpsychologische Beratungsstelle

Kreis Soest

Vor dem Schültingertor 59

59494 Soest

02921 303 - 691

 

Hier ist jemand für dich oder deine Freunde da, wenn...

  • du aus irgendwelchen Gründen Angst hast in die Schule zu gehen
  • du in der Schule von anderen gehänselt oder verspottet wirst
  • du sehr viel mehr Schwierigkeiten beim Rechnen oder Schreiben hast als andere 
  • dir allgemein das Lernen sehr schwer fällt

 

Am Besten ist es, wenn du vorher anrufst um einen Termin auszumachen. In Lippstadt finden regelmäßig Sprechstunden statt.

 

 

Probleme mit Drogen, Alkohol, Medikamenten, Esstörungen

 

In der Suchtberatungsstelle der Diakonie Ruhr-Hellweg können diejenigen Rat und Hilfe finden, die das Gefühl haben, dass sie ihren Umgang mit Alkohol oder Drogen nicht so recht im Griff haben, dass ihnen hier die ganze Angelegenheit über den Kopf wächst, Schule und Freundschaften schon leiden, es so nicht weitergehen kann.

Diakonie Ruhr-Hellweg e.V.
Suchtberatung
Brüderstr. 13
59555 Lippstadt
Tel.: 02941/ 5503
Fax: 02941/5597

 

Wer sich über Drogen, Alkohol, Zigarette & Co. informieren möchte, kann das auf verschiedenen Seiten der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) tun. Diese Seiten sind speziell für Jugendliche. (Natürlich dürfen Eltern und andere Erwachsene auch gern mal einen Blick riskieren!) Man findet hier Wissenswertes zu verschiedenen Suchtmitteln, kann einen Test machen, ob man seinen Alkoholkonsum im Griff hat, oder erfahren, ob der Cannabiskonsum eigendlich schädlich ist... Auf diesen Seiten findet man eine Menge Antworten. Es lohnt sich einmal zu überprüfen, ob das was man zu wissen glaubt auch der Wahrheit entspricht. Auch neueste Forschungsergebnisse kann man hier nachlesen.

DROGEN                       rauch-frei                         du bist stärker als Alkohol

 

Schulabschluss, Lehrstelle & Co.

Neben der Beratung des Arbeitsamtes zur Lehrstellen- und Arbeitssuche kann die Jugendberatung der INI in der Südstraße 18 eine wertvolle Adresse für diejenigen werden, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, oder überhaupt nicht wissen, was sie denn beruflich machen wollen.

Wir von der Flippstadt-Seite finden es besonders gut, dass man sich bei der INI vor allem auch um Jugendliche kümmert, die gar keinen Schulabschluss erlangen konnten oder vielleicht durch eine Behinderung oder Krankheit beeinträchtigt sind.

INI - Initiative für Jugendliche, Bildung & Arbeit e.V.
Heike Bock, Elisabeth Kemper, Karin Zeitschel
Südstraße 18
59557 Lippstadt
Tel.: 02941/ 752-170

 

Sex, Verhütung und Schwangerschaft

Nicht alle wollen sich auf Bücher oder die "Bravo" verlassen, wenn es um so wichtige Dinge wie Sexualität oder Schwangerschaftsverhütung geht. Ein persönliches Gespräch in einer vertrauensvollen Atmosphäre kann hier sehr informativ sein und zur Ausräumung von Mißverständnissen führen. Oft bleibt beim Arzt hierfür nicht die gewünschte Zeit. In die unten aufgeführten Beratungsstellen könnt ihr alleine, als Paar oder in kleinen Gruppen kommen, oder ihr ladet die Mitarbeiterinnen einmal zu euch in die Klasse ein.

Mädchen und junge Frauen, die schwanger geworden sind, können sich ebenfalls an die folgenden Beratungsstellen wenden, z.B. wenn sie sich über ihre Situation und ihre Gefühle noch nicht im Klaren sind, sie einen Schwangerschaftsabbruch in Erwägung ziehen oder sich Unterstützung bei Behördengängen und Anträgen wünschen:


Auf den hier verlinkten Internetseiten der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) für Jugendliche erfahrt ihr einmal viel rund um die Schwangerschaft, das Eltern sein/ werden und was es alles zu bedenken gibt!

Auf der anderen Jugendseite der BZgA geht es um Verhütung und die bekannte Kampagne: "mach´s mit" GIB AIDS KEINE CHANCE. Hier kann man eine Menge über den HI-Virus und Geschlechtskrankheiten erfahren, bzw. wie man sich davor schützen kann.

Schwanger unter 20                mach´s mit

 

Donum Vitae e.V.

Beratung in der Schwangerschaft und im Schwangerschaftskonflikt
Sabine Schlüter-Laupert, Christiane Schirk
Marktstraße 4, 59555 Lippstadt
Tel. 02941/922411

E-Mail: lippstadt@donumvitae.org oder

www.donumvitae-onlineberatung.de

 

Sozialdienst katholischer Frauen Lippstadt e.V.
Katholische Schwangerschaftsberatung
Anita Balkenhol, Ute Heukamp
Cappelstraße 27, 59555 Lippstadt
Tel.: 02941/ 28881-26 od. -27
E-Mail: schwanger@skf-lippstadt.de



Arbeiterwohlfahrt e.V.

Beratungsstelle für Schwangerschaft, Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung und Sexualberatung

Gabi Pokraka, Britta Andermann
Beckumer Str. 14, 59555 Lippstadt
Tel.: 02941/ 970115

E-Mail: schwanger@die-awo.de

 

 

 

Familienhebamme

Unterstützung ab der Schwangerschaft auf Wunsch bis zum Ende des 1. Lebensjahres des Babys bietet auch eine Familienhebamme, die neben der Geburtsvorbereitung und der medizinischen Nachsorge dabei hilft, sich in der neuen Rolle als junge Mutter oder junge Eltern zurechtzufinden. Die Unterstützung durch eine Familienhebamme ist kostenlos. Die Vermittlung erfolgt durch die:

 

Stadt Lippstadt

Fachdienst Jugend und Familie
Frühe Hilfen
Kerstin Werner
Tel.: 02941/980726
E-Mail: kerstin.werner@stadt-lippstadt.de  

 

Kinder- und Jugendtelefon

Manchmal kann die Lösung eines Problems nicht bis zum nächsten Tag warten oder man ist sehr traurig, hat große Angst und benötigt sofort einen Rat oder etwas Zuspruch. Für solche Situationen steht eine Telefonberatungsstelle zur Verfügung, die ihr anonym, also ohne euren Namen nennen zu müssen, anrufen könnt, wenn es sein muss auch mitten in der Nacht.

0800-1110333

Diese Nummer könnt ihr von Montag bis Freitag von 15.00 - 19.00 Uhr anrufen.
Die Nummer ist kostenlos und die Nummer des Anrufenden wird nicht angezeigt.
Außerdem erscheint die Nummer nicht auf der Telefonrechnung der Eltern.

Außerhalb der Sprechzeiten steht Kindern- und Jugendlichen die Nummer der Telefonseelsorge rund um die Uhr zur Verfügung:

0800-1110111
0800-1110222

 

Falls ihr Fragen oder Anregungen an die Verwaltung der Stadt Lippstadt habt, könnt ihr das Kindertelefon anrufen:
                     
980-300

Von 08.30 - 15.30 Uhr ist das Telefon besetzt und ihr könnt alles loswerden, was das Leben in Lippstadt betrifft. Wann ist der nächste Kinderflohmarkt? Warum ist der Spielplatz in unserem Stadtteil so verschmutzt? Der Radweg an meiner Schule ist unsicher!

Wenn euch der Kontakt über das Kinder-Telefon nicht so angenehm ist oder ihr jetzt ja sowieso gerade vor dem PC sitzt, könnt ihr uns von der Flippstadt-Seite auch direkt anschreiben:

Frag´was

Eure Fragen erscheinen im Forum und werden so schnell wie möglich (aller, aller spätestens nach drei Tagen) umfassend beantwortet, manchmal sogar vom Bürgermeister Christof Sommer.