Fußballturnier 2017

17. Auflage des Jugendturniers in den Hallen am Dusternweg

„Der Fußball ist und bleibt das große verbindende Element.“ Dies hob der Vorsitzende des städtischen Jugendhilfe- und Sozialausschusses, Hans Zaremba, in Vertretung der durch einen Stau auf der Autobahn nicht mehr rechtzeitig zur Siegerehrung eingetroffenen Schirmherrin des 17. Turniers der jungen Hobbykicker in den Hallen am Dusternweg, Marlies Stotz, MdL, hervor. Erneut wurde die traditionelle Frühjahrsveranstaltung von den Lippstädter BVB-Freunden „Optimisten“ im Verbund mit dem Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt angeboten.

Auch in diesem Jahr wurden die sportlichen Vergleichskämpfe wieder in zwei Altersstaffeln (12 bis 15 Jahre sowie 16 bis 19 Jahre) ausgetragen. Dazu konnten die Verantwortlichen des Turniers, Bernhard Scholl von „Optimisten“ und Sascha Thiele aus dem Jugend- und Familienbüro, insgesamt zehn Teams begrüßen, in denen auch etliche junge Leute mit einem Migrationshintergrund mitwirkten. Der Veranstaltungstag in den Sporthallen der Realschulen war abermals „ein gelungenes Beispiel der guten Zusammenarbeit von ehrenamtlichen Engagement“ (von etlichen Mitgliedern des Lippstädter BVB-Fanclubs getragen) „und beruflicher Jugendarbeit“ (mit einer Abordnung von Mitarbeitern aus dem Jugendamt), lobte der Kommunalpolitiker Zaremba den Einsatz der Organisatoren und ihrer Helferinnen und Helfer. Für die Sieger gab es neben den von der Stadt Lippstadt verliehenen Wanderpokalen als persönliche Anerkennung für die jungen Sportler die von den „Optimisten“ gesponserten Gutscheine für Kinoaufführungen im Lichtspielhaus am Südertor. Ein herzliches Dankeschön der Veranstalter gebührt auch dem „Malteser Hilfsdienst“ für seine gute Betreuung während des Fußballtages am Dusternweg. Durch den überwiegend fairen Verlauf der Partien, was auch ein Verdienst der umsichtigen Schiedsrichter ist, mussten jedoch die Bemühungen der Sanitäter kaum in Anspruch genommen werden.

Gewinner in der Gruppe der jüngeren Kicker: „FC vor der Tür“ aus der Drost-Rose-Schule.

Glückliche Sieger

In der Gruppe der 12 bis 15jährigen Fußballer erreichte die Mannschaft „FC vor der Tür“, ein Team aus der Drost-Rose-Schule, den ersten Rang, gefolgt von den „TAP KIDZ“, einem Equipe aus dem „Treff am Park“ im Lippstädter Südwesten, und auf dritten Platz landete eine Auswahl der „Schule im grünen Winkel“. Bei den 16 bis 19jährigen siegten die „Straßenkickers“, die auch über den „Treff am Park“ angemeldet wurde. Dort kamen die Männer von „Celtic Lippstadt“, die aus der städtischen Veranstaltung „Sport um Mitternacht“ zusammengefunden hatten, auf das zweite Treppchen. Dritter wurden die ebenfalls vom „Treff am Park“ ins Rennen geschickten „Babas“.