Informationen auf dieser Seite:

Auskunft über persönliche und wirtschaftliche Verhältnisse

Die Mitglieder des Rates und der Ausschüsse sind gem. § 43 Abs. 3 Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen gegenüber dem Bürger­meister verpflichtet, Auskunft über ihre persönlichen und wirtschaftli­chen Verhältnisse zu geben, soweit das für die Ausübung ihres Man­dats von Bedeutung sein kann. Mit den Regelungen des Korruptions­bekämpfungsgesetzes wird die jährliche Auskunftspflicht konkreti­siert. 

 

Der Rat hat auf dieser Basis seine Ehrenordnung verabschiedet. Sie gilt auch für die sachkundigen Bürger und die Ortsvorsteher. 

 

Mit einem Vordruck werden die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse erfasst. Die gewonnenen Informationen werden im Ratsbüro der Stadt Lippstadt gesammelt. Die Angaben, die veröffent­licht werden können, werden zur Einsicht für die Öffentlichkeit bereit gestellt.

 

Zwecks Einsichtnahme und Abstimmung eines Termins kön­nen Sie sich an die Stadtverwaltung Lippstadt, Büro des Bürgermeisters (02941 - 980352), wenden.

Links und weitere Informationen zu dieser Seite: