Lohnsteuer, Finanzamt, Lohnsteuerkarte, elektronische Lohnsteuerkarte
Informationen auf dieser Seite:

Lohnsteuer - Lohnsteuerkarten

neues Verfahren

In Sachen Lohnsteuer erwarten Sie ab dem nächsten Jahr (2011) einige Änderungen:

  • Die Zuständigkeit wechselt vom Einwohnermeldeamt der Stadt Lippstadt zum Finanzamt Lippstadt, d.h. Ihr Arbeitgeber steht nun bei der Berechnung der Lohnsteuer im Austausch mit dem Finanzamt.

 

  • Die Lohnsteuerkarte wird ab 2012 durch ein elektronisches Verfahren ersetzt, d.h. sie benötigen keine Lohnsteuerkarte mehr.

 

  • Die Lohnsteuerkarte 2010 bleibt auch für 2011 die Bemessungsgrundlage, d.h. sie haben im Jahr 2009 zum letzten Mal eine Lohnsteuerkarte erhalten. Diese gilt für 2010 und damit nun gleichzeitig für 2011.

 
Melderechtlich ändert sich nichts. Sie müssen Informationen wie z.B. Änderungen des Familienstandes, Geburt eines Kindes, Kirchenein- oder -austritte weiterhin beim Einwohnermeldeamt angeben. Das leitet die Information an das Finanzamt weiter damit die Änderung bei der Berechnung Ihrer Lohnsteuer berücksichtigt werden kann.


Lohnsteuerkarte 2011

Die Lohnsteuerkarte für das Jahr 2010 behält ihre Gültigkeit bis zur Abschaffung der Lohnsteuerkarte ab 2012. Die Eintragungen auf der Karte für 2010 dienen demnach auch für die Bemessung Ihrer Lohnsteuer für das Jahr 2011. Natürlich können dennoch Änderungen für das Jahr 2011 auf Ihrer Lohnsteuerkarte vorgenommen werden. Um diese kümmert sich allerdings ab sofort das Finanzamt Lippstadt.


Besondere Fälle:

  • Benötigen Sie im Jahr 2011 erstmals eine Lohnsteuerkarte, müssen Sie eine Ersatzbescheinigung beantragen.

 

  • Beginnen Sie im Jahr 2011 erstmalig eine Ausbildung, kann der Arbeitgeber die Steuerklasse 1 unter bestimmten Voraussetzungen und mithilfe von Angaben unterstellen. Kommt die Steuerklasse 1 nicht in Betracht, können Sie als Auszubildender ebenfalls beim Finanzamt eine Ersatzbescheinigung beantragen.

 

  • Bei einem Arbeitsplatzwechsel im Jahr 2011 wird Ihre Lohnsteuerkarte 2010 (oder die Ersatzbescheinigung) vom bisherigen Arbeitgeber zurückgegeben und dem neuen Arbeitgeber ausgehändigt.

 

Lohnsteuerkarte 2012

Ab dem Jahr 2012 wird das bisherige Verfahren wird durch eine elektronische Lohnsteuerkarte ersetzt. Die zur Berechnung der Lohnsteuer benötigten Informationen werden dazu in einer Datenbank der Finanzverwaltung hinterlegt, auf die Ihr Arbeitgeber Zugriff hat.

  • Arbeitnehmer

Mehr zum neuen Verfahren ab 2012 erfahren Sie hier.

  • Arbeitgeber

Mehr zum neuen Verfahren ab 2012 erfahren Sie hier.

Links und weitere Informationen zu dieser Seite: