RPA

Örtliche Rechnungsprüfung

Stift©Claudia Hautumm/PIXELIO
Stift©Claudia Hautumm/PIXELIO

Das Leitmotiv der Rechnungsprüfung ist - ungeachtet ihrer Kontrollfunktion - einen Beitrag zur Vermeidung oder Minderung von kostenträchtigen Fehlleistungen zu leisten. Sie ist von der Absicht geprägt, konstruktiv an der Optimierung der Verwaltungsleistung mitzuwirken.

Die Aufgaben der örtlichen Rechnungsprüfung sind in der Gemeindeordnung und der Rechnungsprüfungsordnung der Stadt Lippstadt im Einzelnen geregelt.

Schwerpunkt der Tätigkeiten ist die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Verwaltungsführung, insbesondere mit Blick darauf, dass die gesetzlichen und haushaltswirtschaftlichen Anforderungen erfüllt werden.

Zuständigkeiten im einzelnen:

  • Prüfung des Jahresabschlusses (Vermögens-, Schulden-, Finanz- und Ertragslage),
  • Prüfung der Verwaltungsabläufe,
  • Prüfung von Vergaben von Lieferungen und Leistungen,
  • Prüfung der Kassenvorgänge,
  • Prüfung der Betätigung der Stadt als Gesellschafter, Aktionär u.ä.,
  • Prüfung der Bauinvestitionen,…

 

Die Ergebnisse der Prüfungen werden dem Rechnungsprüfungsausschuss bzw. dem Rat zur Beratung vorgelegt.