Informationen auf dieser Seite:

Brandschutz und technische Hilfeleistung

War es früher vornehmlich Aufgabe der Feuerwehr nur Feuer zu löschen, hat sich dies heute grundlegend geändert. Das Aufgabengebiet der Feuerwehr hat sich in viele Richtungen erweitert.


Retten von Menschen und Tieren aus Gefahr ist heute erste Aufgabe der Feuerwehr. Bei vielen Einsätzen der Feuerwehr muss Menschen oder Tieren aus lebensbedrohender Gefahr oder Not geholfen werden. Die meisten werden hier an Feuer oder Verkehrsunfälle denken, aber auch Wasserrettung, Unfälle mit oder an Maschinen, hinter Türen und Aufzügen eingeschlossene Personen, um nur einige Beispiele zu nennen, gehören fast zur täglichen Aufgabe.


Löschen von Schadenfeuer, also reine Brandeinsätze, machen heute ca. nur noch 50 % der Feuerwehreinsätze aus. Durch verfeinerte Löschgeräte und Techniken, z.B. Schaum, Hochdruckschaum oder Wassernebel kann Feuer wirkungsvoller und schneller bekämpft werden. Durch neue und veränderte Baustoffe sowie Kunststoffe, Gasflaschen oder ähnliches sind die Gefahren aber nicht geringer geworden - ganz im Gegenteil.


Bergen ist sicherlich die unangenehmste Aufgabe eines jeden Feuerwehrmannes. Wenn trotz aller Anstrengungen und Bemühungen die Arbeit der Feuerwehr nicht zum Erfolg führt, kann nur noch geborgen werden. Eine Aufgabe die an den Nerven zerrt.


Schützen vor Feuer und Gefahr kann die Feuerwehr nicht immer und nicht immer direkt.
Wir helfen Ihnen aber dabei sich selbst zu schützen. Brandschutzerziehung in den Kindergärten und Schulen, Brandschutzaufklärung für Erwachsene, vorbeugender Brandschutz bei der Errichtung von Gebäuden und regelmäßige Brandschauen in besonders gefährdeten Gebäuden sind fester Bestandteil der Feuerwehrarbeit.


Technische Hilfeleistungen bei Schadenfällen nehmen einen immer größeren Stellenwert ein. Denken Sie hier u. a. an Hochwasser, Sturmschäden, Chemieunfälle, auslaufendes Öl oder Explosionsgefahr. Aber auch neue Fertigungstechniken und Sicherheitsstandards stellen die Feuerwehr vor immer neue Aufgaben. Wer denkt schon im Zeitalter von Airbag, Seitenaufprallschutz, und Verbundglasfrontscheibe an die Probleme der Feuerwehr, im Falle eines Unfalls schnell helfen zu können.


Wie Sie sehen, besteht die moderne Feuerwehrarbeit nicht darin Feuer zu löschen. Hochmotivierte, gut ausgebildete und trainierte Feuerwehrleute, ständig bereit sich neuen Situationen zu stellen, stehen Tag und Nacht bereit bei Gefahr und Not zu helfen.